Schlagwort-Archive: Weiterbildungen

Osterseminar 2015

Input-Output und eine ganze Menge neuer Erfahrungen und Erkenntnisse – Weiterbildung in tiergestützter Therapie und Pädagogik

IMG_1438Ein Hundeausdruck sagt manchmal mehr als viele Worte. Dankas fröhliches Hundelachen steckt an und der lustige „Schnappschuss“ wirkt auf mich wie das Symbol einer einmal wieder erlebnisreichen und frohen Seminarzeit auf Wikkegaard.

Da waren zuerst die bereits „fortgeschrittenen zwei- und vierbeinigen Teilnehmer“ des 3. Moduls.
Bei der Begrüßung auf dem Vorplatz des angemieteten Seminarhauses am Rande des Nationalparks Thy zeigte sich Wiedersehensfreude in herzlichen Umarmungen und spontanen Erzählungen „wie es denn war… in der Zwischenzeit…mit Hund, Klienten und manchmal auch privat, wie die Anreise verlief, wo man Unterkunft gefunden hatte“ und immer wieder „wie sehr sich doch ein jeder auf das einwöchige Zusammensein freute“. Osterseminar 2015 weiterlesen

Es geht um mehr als Ausbildung – Wikkegaards Sommerseminar

„Ich freu mich schon auf nächstes Mal“

Text von Kerstin Geppert
Fotos: Maria de Nitto, Heike Bienert, Hinnerk Weiler

20140718-211742-Schweiz-In seinem lichten Blau spannt sich der dänische Morgenhimmel über uns. Es ist Freitag, viertel vor neun und die Sonne lacht in fröhliche Gesichter. Der typische leichte Wind riecht nach Nordsee und erfrischt wie eine Morgendusche. – Ein letztes Mal in dieser zweiten Ausbildungswoche fahren die Autos der TeilnehmerInnen und DozentInnen auf den traumhaft schönen Hof von Jørgen und Ellen, finden Platz unter großen schattenspendenden Bäumen. Autotüren werden geöffnet und erwartungsvolle, freudig wedelnde Hunde springen heraus:

lotteDie 11 Monate alte blonde Labradorhündin Lotte, die mit feinem Gespür immer auf der Suche nach dem passenden Spielpartner ist und für ihr Alter schon überraschend gut auf ihre Karin hört,

hollydie gleichaltrige temperamentvolle Holly, die nicht nur herumliegende Schuhe als ihre Beute betrachtet und Renate damit gehörig auf Trab hält; ebenfalls eine reinrassige Labradorhündin, aber es wird vermutet, dass da irgendwann einmal ein schwarzhaariger Kobold im Spiel gewesen sein muss,

nemoHeikes, aus dem Tierheim stammender, 7-jähriger Boardercollie-Mischling Nemo, der eine unvergleichliche Fröhlichkeit ausstrahlt, jeden zu lieben scheint und – über alle Maßen glücklich – den ihm zur Verfügung stehenden Bewegungsfreiraum genießt,

bonniedie 2-jährige braune Labradorhündin Bonnie von Kristina, die mit Zielstrebigkeit und sportlichem Geschick Äpfel von den Bäumen pflückt, sie ohne zu zögern mit den anderen Hunden teilt und uns alle durch ihr ausgeprägtes Sozialverhalten beeindruckt,

enjo2der 3-jährige schwarze Labradorrüde Enjo, vor Kraft strotzend und mit endlos scheinender Energie ausgestattet, gleichzeitig mit einem Blick zum dahin Schmelzen; freundlich, neugierig und aufgeschlossen; der Wasser über alles liebt, im hohen Bogen mit Bauchlandung in den naheliegenden Nors-See springt und furchtlos jeden Stock aus der Brandung der Nordsee holt.

Die drei 5-jährigen Golden Retriever-Geschwister Dorma, Darjus und Danka, deren gemeinsame Welpenzeit und Vertrautheit erkennbar wird, wenn sie miteinander spielen oder uns gleichzeitig mit lautem Gebell auf etwas Wichtiges aufmerksam machen; Dorma und Danka ähnlich sanft und zurückhaltend, aber genau beobachtend was vor sich geht; Darjus, äußerst interessiert an der bald läufigen Lotte; legt sich fürsorglich an die Seite von Dozenten mit Lampenfieber und stellt sich bereitwillig für das Vorstellen von Tellington TTouch zur Verfügung.

Es geht um mehr als Ausbildung – Wikkegaards Sommerseminar weiterlesen