Aus der Begegnung auf Wikkegaard wuchs eine so innige Beziehung, dass Derko nun bei Sandra sein neues Zuhause gefunden hat.

Neues Ausbildungskonzept in Arbeit

Der Sommer ist vorbei und die Wildgänse haben ihre Übungsflüge offenbar abgeschlossen. Nur noch vereinzelt höre ich ihren Gesang über Wikkegaard ziehen. Die Morgende sind kalt, die Abende ebenso, und in den kleinen Kaffeepausen im Freien genieße ich die wärmenden Strahlen der Sonne seltener, aber dafür umso bewusster.

Aus der Begegnung auf Wikkegaard wuchs eine so innige Beziehung, dass Derko nun sein neues Zuhause bei Sandra gefunden hat
Aus der Begegnung auf Wikkegaard wuchs eine so innige Beziehung, dass Derko nun sein neues Zuhause bei Sandra gefunden hat

Hinter uns liegt ein schöner Sommer. Wohl kaum jemand hier oben in Dänemark wagte nach dem langen anhaltenden Winter, an so viel Sonne und Wärme zu denken. Es zeigt, dass die Erfüllung von Sehnsüchten nicht berechenbar ist und Hoffnung sich lohnen kann.

Auf Wikkegaard gab es in diesem Sommer viel Besuch. Die Praktikantinnen Sandra, Christiane, Isabelle und Ulrike waren viele Wochen hier oben und bereicherten vor allen Dingen den Alltag der Hunde mit guten Einfällen für das Training und ihrer verantwortungsbewussten Fürsorge und Zuwendung für die Vierbeiner. Die Abschiede fielen genauso schwer, wie Freude und Neugierde auf Neues belebt.

Wikkegaards Therapiehund Esko gewann schnell Isabelles Aufmerksamkeit und wohl auch ihr Herz
Esko gewann schnell Isabelles Aufmerksamkeit und wohl auch ihr Herz

Derko fand ein neues Zuhause bei Sandra, und Esko schloss dicke Freundschaft mit Isabelle, so dass diese nun auch ihn zu sich holen wird. Und weil Esko die Vorliebe hat, intensiv und neugierig aus dem Fenster zu schauen, wird ihm Isabelles Vater auch im neuen Heim einen Platz dafür einrichten. Einmal mehr zeigt sich, dass auch Hunde ihre Eigenarten und Gewohnheiten haben. Umso schöner, wenn Menschen sie erkennen!

Eine andere Gruppe von Besuchern waren die Interessenten am neuen Ausbildungskonzept Wikkegaards. Mein letzter Artikel traf offenbar auf neugierige Resonanz. Lange und informative Gespräche brachten neue Ideen auch für uns auf Wikkegaard. Gemeinsam hatten wir die Möglichkeit, Wünsche für Inhalte und Form der Weiterbildung in tiergestützter Therapie und Pädagogik direkt aus der praktischen Erfahrung im Berufsalltag zu diskutieren.

Wie passt ein ausgewachsener Hund auf einen menschlichen Schoß? Ganz einfach: Anlauf, hopp und dann bitte festhalten!
Wie passt ein ausgewachsener Hund auf einen menschlichen Schoß? Ganz einfach: Anlauf, hopp und dann bitte festhalten!

Das passte gut, denn einige Wochen dieses Sommers galten der Ausformulierung des neuen Ausbildungsprogramms auf Wikkegaard. Mein Dank gilt an dieser Stelle besonders auch Kerstin und Gerd, in deren angemietetem Sommerhaus wir viele lange Nachmittage bei erfrischenden und belebenden Getränken saßen und intensiv berieten und festlegten. – Es ist fertig, in unseren Köpfen und auf dem Papier: das „Weiterbildungsseminar für tiergestützte Interventionen in Therapie und Pädagogik, verbunden mit der Ausbildung eines eigenen Therapiehundes“.

Vieles hat sich im Vergleich zu dem „alten“ Seminar geändert:

  • Wir haben das Seminar an internationale Qualitätsbestimmungen angepasst und arbeiten für unsere Teilnehmer an einer internationalen Anerkennung ihrer Ausbildung auf Wikkegaard
  • Zugelassen zum Seminar sind qualifiziert ausgebildete Teilnehmer im Bereich der Therapie (z.B. Medizin, Psychologie, Psychotherapie, Therapieformen aus dem Gesundheitswesen) und der Pädagogik (z.B. Lehrer, Erzieher, Heilpädagogen, Sozialpädagogen) mit ihren Hunden
  • Die Unterrichtenden sind qualifizierte, im Beruf verschiedener Fakultäten und tiergestützter Interventionen erfahrene Dozenten
  • Das Seminar findet in Dänemark auf Thy in 4 Modulen von jeweils einer Woche statt, in der Regel in der Osterwoche und in den Sommerferien (Gesamtdauer 2 Jahre), Änderungen im Termin sind möglich
  • Zwischen den Modulen bestehen Möglichkeiten oder/und  Verpflichtungen zu Supervision, Hospitation, Praktikum und Leistungsnachweisen
  • Das Seminar hat eine festgeschriebene einsehbare Studien- und Prüfungsordnung, alle Abschlüsse für Mensch und Hund werden zertifiziert
  • Wikkegaards Weiterbildungsseminar hat spezielle Merkmale:
    • Gemeinsames Lernen von Mensch und Hund in naturnaher entspannender Umgebung auf Thy im Verbund mit anderen Menschen und ihren Hunden in einer jeweiligen Dauer von einer Woche
    • Lernen und Trainieren in kleinen aufeinander abgestimmten Gruppen (auch Einzeltraining ist möglich)
    • das Arbeiten mit dem Hund geschieht mittels einer Trainingsmethode, die Artzugehörigkeit, Ausdrucksverhalten und Individualität der Hunde berücksichtigt: Miteinander statt Funktionalisierung und befohlene Unterordnung!
    • Erleben der Wirkfaktoren der Hunde durch gelenkte Annäherung (körperbezogene Arbeit im Focusing, nichtsprachliches ganzheitliches Spüren und Umsetzung in wortgebende Gedanken).

Das Seminarangebot wird jetzt ausformuliert und dann hier veröffentlicht. Bis dahin gebe ich natürlich bei Interesse schon gern vorab persönlich Auskunft.