Ein neuer Kurs beginnt am 28. März 2016

Wikkegaard bietet für Pädagogen, Lehrer, Erzieher, Therapeuten aus dem Gesundheitswesen, Psychotherapeuten, Psychologen und Ärzte, die einen Hund in ihren Arbeitsbereich integrieren möchten, das

Weiterbildungsseminar in tiergestützten therapeutischen und pädagogischen Interventionen, verbunden mit der Ausbildung eines eigenen Therapiehundes an

Es sind noch Plätze frei!

Wir treffen uns in 4 Modulen von jeweils einer Woche (Ostern und im August) zusammen mit unseren Hunden zur gemeinsamen Ausbildung auf der Halbinsel Thy im Norden Dänemarks.
seeHier in ruhiger und abwechslungsreicher Natur finden wir ein inspirierendes Ambiente für interessante Vorträge, spannende Diskussionen, Besinnliches für sich selbst und die ganz eigene Form einer Mensch-Hund-Beziehung, stressfreies und lustvolles Training mit Beobachtungen, Einführungen und Übungen im Verstehen hundlicher Kommunikation sowie so manche erfreulichen und anregenden Kontakte für Mensch und Hund.
Wir wohnen in eigenständig angemieteten Sommerhäusern, allein, zu mehreren oder mit unseren privaten Freunden oder der Familie.
Tiergestützte Therapie und Pädagogik mit dem Hund meint die Integration des Tieres in die beruflichen Interventionen innerhalb des Gesundheitswesens und pädagogischen Einrichtungen. Sie meint einen Hund, der sich jederzeit frei bewegen kann, Befindlichkeiten mitteilen darf und über das Ob und Wie seiner Kontakte zu Klienten weitgehend mitbestimmt. Dies wird möglich durch eine Bindung an den Therapeuten oder Pädagogen, die die Bedürfnisse und Rechte des Hundes beachtet, Respekt und Achtung vor dem Tier erkennen lässt und das Tier als „Du“ im Gegenüber erlebt. Training dient nicht der Unterwerfung und pausenlosen Reglementierung, sondern dem Aufbau einer Beziehung zueinander. Darin sind Begriffe wie Grundgehorsam und Verlässlichkeit durchaus enthalten.
Mehr dazu lesen Sie hier. Auf der Wikkegaardseite finden Sie darüber hinaus u.a. auch Berichte über bereits gelaufene Seminare sowie Erfahrungen von Teilnehmern. Ein Kontaktformular oder die üblichen Kontaktadressen stehen Ihnen für Nachfragen zur Verfügung.